Harley-Davidson Bremsen

Bremsen sind die wichtigsten Komponenten wenn es um die Fahrsicherheit geht.
Deshalb möchten wir Euch hier ein paar Tipps für die Bremse mit auf den Weg geben.

  • Einmal im Jahr – spätestens alle 8.000 KM – sollte eine optische Prüfung der Bremsanlage von einem Mechaniker durchgeführt werden.
  • Ratsam ist es auch von Zeit zu Zeit eine ABS Bremsung durchzuführen, damit sich das System nicht festsetzt.

Dies ist Voraussetzung für eine optimale Bremsleistung.

Die Bremsflüssigkeit ist ein wichtiger Bestandteil für die reibungslose Funktionalität. Man unterscheidet hier zwei verschiedene Bremsflüssigkeiten.

  • DOT4 – Mineralölbasis – Hier sollte ein Wechsel alle zwei Jahre erfolgen – wasseraufnehmend
  • DOT5 – Silikonbasis – Kein fester Wechselrythmus, sollte in regelmäßigen Abständen kontroliert werden- wasserabstoßend

Welches DOT in Eurem Fahrzeug benötig wird steht auf dem Deckel des Bremsflüssigkeitsbehälter, soweit hier der Originaldeckel verbaut ist.

Die Überprüfung der Bremsflüssigkeit sollte unbedingt von einer ausgebildeten Fachkraft durchgeführt werden, da bei falscher Montage ein Verlust der Bremswirkung auftreten kann.

Seit 2014 sind alle Harley-Davidson Modelle (außer Street & Tri Glide) mit einem ABS System ausgestattet.