Har­ley-David­son Low Rider S

Die neue Dimen­si­on der Per­for­mance

Der neue, leis­tungs­star­ke Chop­per beein­druckt mit der Kraft sei­nes Screa­m­in’ Eagle® Motors und mit sei­nem auf das Wesent­li­che redu­zier­ten Stil

Die neue Har­ley-David­son® Low Rider® S bringt Screa­m­in’ Eagle® Per­for­mance und Dark Cus­tom Sty­ling in eine fas­zi­nie­ren­de Syn­the­se und eröff­net neue Per­spek­ti­ven im Har­ley-David­son® Fac­to­ry-Cus­to­mi­zing.

Die­ser Buch­sta­be S ver­weist dar­auf, dass die Maschi­nen von einem 110 Cubic Inch (1801 Kubik­zen­ti­me­ter) gro­ßen, luft­ge­kühl­ten Har­ley-David­son Motor ange­trie­ben wird, der für her­aus­ra­gen­de Fahr­leis­tun­gen bürgt. Ein mit hoch­wer­ti­gen Kom­po­nen­ten bestück­tes Fahr­werk und eine drit­te Schei­ben­brem­se kom­plet­tie­ren das Per­for­mance-Paket. Dazu gesellt sich ein von der inter­na­tio­na­len Cus­tom­sze­ne inspi­rier­ter Style, den Har­ley-David­son mit der neu­en Low Rider® S ein­mal mehr auf den Punkt bringt.

Aus­ge­rüs­tet mit einem Screa­m­in’ Eagle® Hea­vy Brea­ther Luft­fil­ter-Kit und einer 2‑in-2-Aus­puff­an­la­ge, die jener der Fat Bob ähnelt, ent­wi­ckelt die­ser V‑Twin ein Dreh­mo­ment von 156 Nm bei 3500 U/min – 30 New­ton­me­ter mehr, als die kon­ven­tio­nell aus­ge­stat­te­te Low Rider zu bie­ten hat und beacht­li­che 97 PS. Eine ver­stärk­te Kupp­lung über­trägt die­se Leis­tung auf das Crui­se Dri­ve® Sechs­gang-Getrie­be. Der gesam­te Antriebs­strang und die Aus­puff­an­la­ge sind in einer Kom­bi­na­ti­on von schwarz­glän­zen­dem Lack und einer Pul­ver­be­schich­tung in Black Wrink­le gehal­ten. Ein elek­tro­ni­scher Gas­griff und eine elek­tro­ni­sche Geschwin­dig­keits­re­gel­an­la­ge zäh­len zum Seri­en­um­fang.

MY16.5 Campaign Shoot. INTERNATIONAL ONLY

Die mit­tig plat­zier­te Fuß­ras­ten bie­ten die rich­ti­ge Sitz­po­si­ti­on, um die Dyna­mik des Bikes voll aus­zu­kos­ten. Sowohl dem Look als auch der Per­for­mance dient die neue Len­ker­ver­klei­dung, die zu den unver­wech­sel­ba­ren Fea­tures der neu­en Low Rider S zählt. Der Solo­sitz und der kur­ze hin­te­re Fen­der unter­strei­chen die kla­re und schnör­kel­lo­se Gestal­tung. Die Low Rider S gibt es aus­schließ­lich in der Lackie­rung Vivid Black. Das Bike ist ab ca. April bei Bör­jes Ame­ri­can Bikes in August­fehn ver­füg­bar

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dir auch noch gefallen

Low Rider S Trip­le

Wir haben uns in Stuhr drei Low Rider S geschnappt und ein biss­chen mit der Farb­pa­let­te gespielt. Unse­re Wahl fiel auf Oran­ge, Rot und Tür­kis.

Weiterlesen »

We are the Cham­pions

Die Har­­ley-Davi­d­­son Heri­ta­ge Clas­sic 114 meis­ter­te sou­ve­rän einen 50.000-Kilometer-Marathon Wenn ein Bike zwei Jah­re lang von pro­fes­sio­nel­len Motor­rad­jour­na­lis­ten bewegt wird, ist Schon­gang ein Fremd­wort. Im

Weiterlesen »