Harley-Davidson Bronx

Har­ley-David­son Pan Ame­ri­ca und Bronx

Auf der Motor­rad­mes­se EICMA 2019 in Mai­land prä­sen­tiert Har­ley-David­son erst­mals sei­ne neu ent­wi­ckel­te Platt­form für das mitt­le­re Hub­raum­seg­ment und ver­öf­fent­licht ers­te Daten zum jüngs­ten Har­ley-David­son Motor, dem Revo­lu­ti­on Max. Der kraft­vol­le 60°-V-Twin wur­de für eine neue Bau­rei­he von Har­ley-David­son Motor­rä­dern ent­wi­ckelt und kommt in zwei Vari­an­ten auf den Markt: mit 1.250 Kubik­zen­ti­me­tern für die Pan Ame­ri­ca und mit 975 Kubik­zen­ti­me­tern für die Bronx. Die bei­den Neu­erschei­nun­gen, die erst­mals im Juli 2018 im Rah­men des stra­te­gi­schen Wachs­tums­plans „More Roads to Har­ley-David­son“ ange­kün­digt wur­den, wer­den vor­aus­sicht­lich zum Jah­res­en­de 2020 ver­füg­bar sein. Mit ihnen stößt der US-Her­stel­ler in neue Markt­seg­men­te vor.

Pan Ame­ri­ca

Die neue Har­ley-David­son Pan Ame­ri­ca ist ein moder­ner Adven­ture-Tou­rer, ein Mul­ti­tool für den har­ten Ein­satz, das Fern­weh weckt sowie Lust auf aus­ge­dehn­te Rei­sen und die Ent­de­ckung des Unbe­kann­ten macht.

Bronx

Bei der Bronx han­delt es sich um einen ras­si­gen, neu­en Street­figh­ter, der sich durch unmiss­ver­ständ­li­ches Design und dyna­mi­sche Fahr­leis­tun­gen aus­zeich­net.

Als Antrieb der bei­den neu­en Model­le Pan Ame­ri­ca und Bronx kommt der eben­falls neue, flüs­sig­keits­ge­kühl­te Revo­lu­ti­on Max Motor zum Ein­satz, der von Har­ley-David­son als Basis für eine völ­lig neue Modell­fa­mi­lie ent­wi­ckelt wur­de. Er ist gekenn­zeich­net durch hohe Elas­ti­zi­tät, ein brei­tes nutz­ba­res Dreh­zahl­band, begeis­tern­de Dreh­freu­de sowie kraft­vol­le Leis­tung – und das bei schlan­ker Bau­wei­se und gerin­gem Gewicht. Zuguns­ten opti­mal zen­tra­li­sier­ter Mas­sen wird das Trieb­werk als tra­gen­des Bau­teil in den Rah­men inte­griert, wovon wie­der­um das Hand­ling pro­fi­tiert. Eine Aus­gleichs­wel­le redu­ziert für mehr Kom­fort und Lang­le­big­keit die Vibra­tio­nen ers­ter Ord­nung. Mit klar defi­nier­ten Lini­en reiht sich das prä­gnan­te Design des Revo­lu­ti­on Max schlüs­sig in die jahr­zehn­te­lan­ge Moto­ren­tra­di­ti­on „made in USA“ ein und deu­tet zugleich neue Per­spek­ti­ven an.

Revo­lu­ti­on Max 1250 – Ent­wick­lungs­zie­le

  • Hub­raum: 1250 cm³
  • Leis­tung: mehr als 145 PS
  • Maxi­ma­les Dreh­mo­ment: über 90 ft. lbs. (122 Nm)

Revo­lu­ti­on Max 975 – Ent­wick­lungs­zie­le

  • Hub­raum: 975 cm³
  • Leis­tung: mehr als 115 PS
  • Maxi­ma­les Dreh­mo­ment: über 70 ft. lbs. (95 Nm)

Revo­lu­ti­on Max – tech­ni­sche Fea­tures

  • V‑T­win-Motor mit Flüs­sig­keits­küh­lung
    • Seit 1909 bil­den V‑T­win-Moto­ren das Herz­stück der Motor­rä­der von Har­ley-David­son. Die­se Tra­di­ti­on setzt das Unter­neh­men nun mit dem neu­en Revo­lu­ti­on Max Trieb­werk im mitt­le­ren Hub­raum­seg­ment fort.
    • Ein Zylin­der­win­kel von 60 Grad bie­tet Platz für zwei Dros­sel­klap­pen­kör­per in Fall­stroman­ord­nung, die für ein hohes Ansaug­vo­lu­men und eine kraft­vol­le Per­for­mance sor­gen.
    • Die Flüs­sig­keits­küh­lung hält den Tem­pe­ra­tur­un­ter­schied ein­zel­ner Motor­tei­le unab­hän­gig von Außen­tem­pe­ra­tur und Fahr­si­tua­ti­on gering.

Welt­be­kann­te Part­ner in der Ent­wick­lung – Brem­sen und Berei­fung

Um der Pan Ame­ri­ca und der Bronx her­aus­ra­gen­de Fahr­ei­gen­schaf­ten zu ver­lei­hen, koope­riert Har­ley-David­son mit hoch­klas­si­gen Zulie­fe­rern, deren Lösun­gen in Sachen Brem­sen und Berei­fung per­fekt auf die neu­en Model­le zuge­schnit­ten sind. So ging aus der Ent­wick­lungs­zu­sam­men­ar­beit mit Brem­bo eine neue, radi­al mon­tier­te Vier-Kol­ben-Mono­block-Brems­zan­ge her­vor, die neben kla­rem Feed­back und kräf­ti­ger Ver­zö­ge­rung auch in Sachen Design eigen­stän­di­ge Akzen­te setzt. Im Hin­blick auf die Berei­fung arbei­te­te Har­ley-David­son eng mit Miche­lin zusam­men. Eigens für jedes der bei­den Model­le ent­wi­ckel­te Rei­fen prä­gen ent­schei­dend das Fahr­ge­fühl und bie­ten zugleich ein hohes Maß an Grip und Per­for­mance in jeder Fahr­si­tua­ti­on.

Har­ley-David­son Bronx 975

[embed-respon­si­ve ratio=“16by9”][/em­bed-respon­si­ve]

 

Har­ley-David­son Pan Ame­ri­ca

[embed-respon­si­ve ratio=“16by9”][/em­bed-respon­si­ve]

 

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dir auch noch gefallen

Low Rider S Trip­le

Wir haben uns in Stuhr drei Low Rider S geschnappt und ein biss­chen mit der Farb­pa­let­te gespielt. Unse­re Wahl fiel auf Oran­ge, Rot und Tür­kis.

Weiterlesen »

We are the Cham­pions

Die Har­­ley-Davi­d­­son Heri­ta­ge Clas­sic 114 meis­ter­te sou­ve­rän einen 50.000-Kilometer-Marathon Wenn ein Bike zwei Jah­re lang von pro­fes­sio­nel­len Motor­rad­jour­na­lis­ten bewegt wird, ist Schon­gang ein Fremd­wort. Im

Weiterlesen »