His­to­rie

Bör­jes Ame­ri­can Bikes GmbH & Co. KG | Bör­jes Ame­ri­can Bikes GmbH Har­ley-David­son Weser-Ems und Har­ley-David­son Bre­men

Bör­jes Ame­ri­can Bikes GmbH & Co. KG wur­de am 01.12.2003 von Die­ter und Klaus Bör­jes gegrün­det. Bis zum Umzug im nächs­ten Jahr wur­de zunächst der Stand­ort in Wil­helms­ha­ven über­nom­men.

Im Dezem­ber 2004 eröff­ne­ten wir dann unse­ren aktu­el­len Stand­ort an der Stahl­werk­stra­ße in August­fehn. Das ehe­ma­li­ge Eisen­hüt­ten­ge­län­de mit den alten Indus­trie­ge­bäu­den bie­tet nicht nur für Har­ley-David­son-Fah­rer das per­fek­te Ambi­en­te. Eben­falls mit uns umge­zo­gen ist Bör­jes Bikers Out­fit. Das Eisen­hüt­ten­ge­län­de ent­wi­ckel­te sich zum Hot­spot für Motor­rad­fah­rer – nicht nur aus der Regi­on.

Kuli­na­ri­sches und Kul­tu­rel­les auf dem Eisen­hüt­ten­ge­län­de

Im August 2014 eröff­ne­te dann die Eisen­hüt­te im alten Turm ihre Pfor­ten und ver­sorgt seit­her hung­ri­ge Biker mit selbst­ge­mach­tem Kaf­fee, Kuchen und Tor­ten sowie lecke­ren Spei­sen mit Zuta­ten aus der Regi­on. Kna­cki­ge monat­li­che Kon­zer­te und vie­le wei­te­re tol­le Events wer­den eben­falls gebo­ten.

Mit dem Früh­lings- und Herbst­treff ste­hen jähr­lich zwei groß­ar­ti­ge Events für den Sai­son­start und die Sai­son­ab­schluss­fei­er auf dem Pro­gramm. Jedes Jahr strö­men Zehn­tau­sen­de Besu­cher in unse­ren beschau­li­chen Ort und kön­nen mit aller­lei Gleich­ge­sinn­ten Ben­zin­ge­sprä­che vor Ort füh­ren und die neus­ten Bikes auf Pro­be­fahr­ten tes­ten. Das gan­ze Eisen­hüt­ten­ge­län­de dreht sich dann um die zweit­schöns­te Neben­sa­che der Welt 😉

Werk­statt­neu­bau in August­fehn

Im Sep­tem­ber 2017 konn­ten wir nach einer ca. 1‑jährigen Bau­pha­se unser neu­es Werk­statt­ge­bäu­de fei­er­lich eröff­nen. Die neue Werk­statt bie­tet uns ein Viel­zahl von Mög­lich­kei­ten, ins­be­son­de­re durch das gewach­se­ne Platz­an­ge­bot. Wir ver­fü­gen über die neu­es­ten Tech­nik um uns um die Bikes aus Mil­wau­kee zu küm­mern. Herz­stück des Neu­baus ist unser Dyno-Jet-Tuning-Cen­ter Weser-Ems in der Tief­ga­ra­ge, in wel­chem wir Dei­nen Motor per­fekt abstim­men und/ oder die Leis­tung mes­sen kön­nen. Mit der Fer­tig­stel­lung des neu­en Gebäu­des wird eben­falls das „alte Laden­ge­schäft“ mit­samt der „alten“ Werk­statt voll­stän­dig reno­viert. Die Fer­tig­stel­lung ist für Ende 2017 geplant.

Ein jun­ges motor­rad­be­geis­ter­tes Team küm­mert sich tag­täg­lich um alle Anfra­gen und macht unwi­der­steh­li­che Ange­bo­te rund um den Mythos Har­ley-David­son. Wir bie­ten Dir vom Neu- und Gebraucht­fahr­zeug­ver­kauf über Motor­clothes & Access­ories bis hin zum Full-Ser­vice in der Werk­statt alles, was das Har­ley-Herz begehrt!

Fir­men­grün­dung Bör­jes Ame­ri­can Bikes GmbH | Har­ley-David­son Bre­men

Am 02. Janu­ar 2020 star­ten wir mit unse­rem neu­en Stand­ort in Stuhr / Secken­hau­sen. Der neue Store an der B51 dien­te vor­her als Ver­kaufs­raum für Luxus­mar­ken wie Fer­ra­ri, Bent­ley und Lam­bor­ghi­ni. Ab Sofort rol­len hier die Bikes aus Mil­wau­kee über die Schwel­le. Mit rund 2000 qm Aus­stel­lungs­flä­che bie­ten wir Dir alles was das Har­ley-Biker-Herz höher schla­gen lässt. Von Neu- und Gebraucht­ma­schi­nen über Motor­clothes & Parts bis zu einem umfang­rei­chen Werk­statt­ser­vice bie­ten wir Dir alles was einen gute H‑D Händ­ler aus­macht.

Wir freu­en uns dar­auf, Euch in August­fehn und Bre­men begrü­ßen zu dür­fen! Es lohnt sich 😉

Impres­sio­nen

His­to­rie des Mythos Har­ley-David­son

1903In einem Holz­schup­pen in Mil­wau­kee, USA, bau­en Bill Har­ley sowie Arthur und Wal­ter David­son drei fahr­tüch­ti­ge Motor­rä­der. Spä­ter schließt sich ihnen Wil­liam A. David­son an.
1909Die ers­te Har­ley mit 45°-V2-Motor kommt auf den Markt.
1920In der June­au Ave­nue ist eine rie­si­ge neue Fabrik ent­stan­den. Mit 28980 ver­kauf­ten Maschi­nen und über 2000 Mit­ar­bei­tern ist Har­ley-David­son der welt­größ­te Motor­rad­her­stel­ler.
1929Das Erfolgs­mo­dell „45“ – genannt „Fla­thead“ (Flach­kopf) – mit sei­ten­ge­steu­er­tem, 750 Kubik­zen­ti­me­ter gro­ßem Motor erscheint.
1936Ein neu­er V‑Motor, der „Knuck­lehead“ (Knö­chel­kopf) mit oben­lie­gen­den Ven­ti­len debü­tiert.
1947Die ers­te klas­si­sche Har­ley-David­son Biker-Leder­ja­cke im High­way-Stil kommt auf den Markt.
1948Ein neu­es OHV-Trieb­werk debü­tiert, das den Spitz­na­men „Pan­head“  (Pfan­nen­kopf) erhält.
1953Indian mel­det Kon­kurs an, und Har­ley-David­son ver­bleibt als letz­ter ame­ri­ka­ni­scher
Motor­rad­pro­du­zent.
1957Die ers­te Sports­ter kommt auf den Markt.
1963Grün­de­ren­kel Wil­lie G. David­son eröff­net das Sty­ling Depart­ment.
1965Die Duo Gli­de erhält einen elek­tri­schen Anlas­ser und heißt jetzt Elec­tra Gli­de.
1966Ein neu­er Motor erscheint, der von den Fans „Sho­vel­head“ (Schau­fel­kopf) genannt wird.
1969Har­ley-David­son wird von der Ame­ri­can Machi­ne and Found­ry Com­pa­ny (AMF) über­nom­men.
1971Wil­lie G. David­son stellt mit der Super Gli­de das ers­te „Fac­to­ry Custom“-Motorrad vor.
1981Das Har­ley-David­son Manage­ment erwirbt durch einen klas­si­schen Buy­out für 80 Mio. US-Dol­lar „sei­ne“ Com­pa­ny vom AMF Kon­zern zurück.
1983Unter dem Mot­to „ride and have fun“ wird die Har­ley Owners Group H.O.G. gegrün­det.
1984Har­ley-David­son prä­sen­tiert den neu­en „Evo­lu­ti­on“ Motor und die ers­te Sof­tail.
1990Mit der Fat Boy führt Har­ley-David­son eine neue Motor­rad­gat­tung, den Crui­ser, ein.
1993Die ers­te Road King betritt die Büh­ne
1995Die jähr­li­che Motor­rad­pro­duk­ti­on über­schrei­tet erst­mals die 100000er-Gren­ze
1997In Wau­wa­to­sa, Wis­con­sin, eröff­net das „Wil­lie G. David­son Pro­duct Deve­lo­p­ment Cen­ter“.
1998Die Euro­pean Bike Week ent­steht: In Faak fei­ert Har­ley-David­son sei­nen 95. Geburts­tag.
1999Der „Twin Cam 88“ mit 1450 Kubik­zen­ti­me­tern und zwei Nocken­wel­len wird ein­ge­führt.
Mit der FXR2 debü­tiert das ers­te Cus­tom Vehi­cle Ope­ra­ti­ons (CVO) Modell.
2002Har­ley-David­son prä­sen­tiert die V‑Rod mit flüs­sig­keits­ge­kühl­tem DOHC „Revolution“-Motor.
2003Der 100. Unter­neh­mens­ge­burts­tag wird mit einer mobi­len Mega­fe­te welt­weit gefei­ert.
Dar­aus ent­ste­hen die Ham­burg Har­ley Days.
2004Die Com­pa­ny prä­sen­tiert die neue Sports­ter Bau­rei­he
2005In Mos­kau eröff­net der ers­te Har­ley-David­son Ver­trags­händ­ler Russ­lands.
2006Mit Har­ley-David­son of Bei­jing eröff­net der ers­te Ver­trags­händ­ler in Chi­na.
2007Der „Twin Cam 96“ mit 1584 Kubik­zen­ti­me­tern sowie akti­vem Ein­lass- und Aus­puff­sys­tem und Crui­se Dri­ve Sechs­gang­ge­trie­be kommt auf den Markt.
2008Die ers­ten Har­leys mit ABS neh­men Asphalt unter die Räder
2010Der „Twin Cam 103“ mit 1690 Kubik­zen­ti­me­tern Hub­raum und die For­ty-Eight debü­tie­ren.
2013Mit Anni­ver­s­a­ry Bikes und welt­wei­ten Par­tys fei­ert Har­ley-David­son sein 110. Fir­men­ju­bi­lä­um. Die neue Bau­rei­he Street – pro­du­ziert in den USA und in Indi­en – wird prä­sen­tiert.
2014Die Motor Com­pa­ny stellt das Pro­ject Live­Wire, die ers­te elek­trisch ange­trie­be­ne Har­ley vor.
2016Mit der Low Rider S, der Sof­tail Slim S und der Fat Boy S debü­tie­ren die ers­ten Seri­en­ma­schi­nen mit 1801 Kubik­zen­ti­me­ter gro­ßem Twin Cam 110 bzw. Twin Cam 110B, der bis dato exklu­siv in CVO Model­len erhält­lich war.
2017Der neue Motor Mil­wau­kee-Eight mit 1745 cm³ bzw.1868 cm³ Hub­raum debü­tiert in den Tou­ring und CVO Model­len.
2020Grün­dung der Bör­jes Ame­ri­can Bikes GmbH in Stuhr Secken­hau­sen – Har­ley-David­son Bre­men