Versicherung

André Frederichs berät Euch gerne im Bereich Harley-Davidson Insurance Services.

André Frederichs
Am Schützenplatz 10
26676 Barßel

Tel: 04499 / 93 57 900
andre.frederichs@ergo.de

Hier findet Ihr den Prämienrechner:

https://www.ergo-hdis.de/praemienberechnung/allgemeine-daten

Das Harley-Schätzchen ist ausgesucht und auch schon bezahlt, damit es zugelassen werden kann muss eine Versicherung her. Das ist für manchen Harley-Neuling eine echte Herausforderung, denn nicht jeder Versicherer ist versessen darauf, einer Harley Schutz zu bieten. Schon gar nicht, wenn sich zur Haftpflicht- auch Teil- oder gar Vollkaskoversicherung gesellen sollen. Es geht aber auch ganz bequem und völlig problemlos. Der geneigte Leser ahnt es bereits: über den Harley-Händler des Vertrauens, denn der kann alles über „Harley-Davidson Insurance Services“ abwickeln, ein Produkt der ERGO-Versicherung. Für unsere Muster Fat Boy gibt es auch einen Muster Besitzer: Der ist 45 Jahre alt, Angestellter und tritt mit der Schadensfreiheitsklasse SF 10 an, was in unserer Berechnung 35 Prozent entspricht. Harley unterscheidet zwei Versicherungspakete: „Street Cover„, den üblichen Grundschutz und „Custom Cover„, u.a. inklusive Schutzbrief, Malorca-Police und Rabattschutz. Die Teilkaskoversicherung inklusive 150€ Selbstbeteiligung kostet in unserem Fall im Basispaket 96,65€ in der Luxusvariante 116,44€ – und zwar jährlich. Vollkasko (500€ Selbstbeteiligung) geht natürlich auch und ist selbst bei einer älteren Harley empfehlenswert, denn mit 202,- bzw. 241,41 € fällt die Jahresprämie für unsere Fat Boy auch noch recht moderat aus. Wenn unser Herr Mustermann auch noch HOG-Mitglied ist und/oder ein Sicherheitstraining absolviert hat, lassen sich die Prämien noch weiter senken: auf bis zu 77,33/92,53 € jährlich Teilkasko- und 161,60/193,93 € in der Vollkaskoversicherung.


Quelle: Harley-Davidson 110 Jahre Zeitschrift „Open Mind established in 1903“