Har­ley-David­son Sof­tail
Fat Boy FLFB/FLFBS/FLFBS Anni­ver­s­a­ry

Schon der Ter­mi­na­tor wuss­te die­ses Bike zu schät­zen!

Das pro­mi­nen­te Bike unter den Sof­tail-Model­len fei­ert Geschich­te! Zum 30. Jubi­lä­um bringt Har­ley-David­son ein Son­der­mo­dell her­aus. Erfah­re mehr über das legen­dä­re Har­ley Modell im wei­te­ren Text.

Modell-Ent­wick­lung

Die Har­ley-David­son Fat Boy erblick­te 1990 zum ers­ten Mal das Licht der Welt! Hier­mit führ­te Har­ley-David­son eine neue Motor­rad­gat­tung, den Crui­ser, ein. Das Bike wird mit dem damals aktu­el­len Evo-Motor ange­trie­ben. Es sticht mit zwei gro­ßen Voll­guss­rä­dern aus der Mas­se her­aus. Ein ver­chrom­ter Shot­gun Aus­puff, die extra fet­te FL Gabel und der klas­sisch geschwun­ge­ne Heck­fen­der geben der Fat Boy ihren unver­gleich­li­chen Look. Die­ses Bike ent­zück­te nicht nur die Her­zen aller Har­ley Fans, auch Hol­ly­wood erkann­te das Poten­zi­al der Maschi­ne und lässt den Ter­mi­na­tor mit dem Bike aus Mil­wau­kee über die Lein­wand fah­ren. Ein Jahr nach ihrer Erschei­nung, fei­ert somit Har­ley David­sons Fat Boy ihr Kino Debüt. 

Im Jahr 2000 bringt Har­ley-David­son die zwei­te Genera­ti­on der Fat Boy her­aus. Das Bike  wird nun mit dem grö­ße­ren 1449 cm³ Twin Cam 88B Motor aus­ge­stat­tet. Um die zusätz­li­che Leis­tung zu wür­di­gen wird neben einem neu­en Rah­men auch ein neu­es Brems­sys­tem ver­baut. Die­se neu­en Fea­tures füh­ren dazu, dass 2002 und 2003 die Fat Boy mit knapp 500 Ver­käu­fen in Deutsch­land auf den Spit­zen­plät­zen ran­giert und ca. 10% der Ver­käu­fe der US Mar­ke aus­macht.

2007 wird der bis­her ver­bau­te Motor durch sei­nen grö­ße­ren Bru­der den Twin Cam 96B ersetzt. Mit 1584 cm³ gewinnt er noch­mal an Leis­tung dazu. Der neue Motor wird ab sofort mit Sechs statt der übli­chen Fünf Gän­ge aus­ge­lie­fert. Zum 20 jäh­ri­gen Jubi­lä­um erscheint ein exklu­si­ves Son­der­mo­dell, die Fat Boy Spe­cial. Das Bike zeigt sich in einem deut­lich düs­te­ren Bad-Boy-Look. Die Räder kom­men in der spe­cial Vari­an­te schwarz daher und auch sonst wer­den vie­le Chrom­tei­le Schwarz beschich­tet.

Ab 2011 wird die Har­ley-David­son Sof­tail Fat Boy mit seri­en­mä­ßi­gem ABS aus­ge­lie­fert. Dies sorgt für deut­lich mehr Sicher­heit wäh­rend der Fahrt und berei­tet den Weg für die vier­te Genera­ti­on. Die­se wird 2012 in Form des neu­en Twin Cam 103B Motors vor­ge­stellt. Mit 1690 cm³ und 79 PS auf dem Zahn­rie­men der bis dato stärks­te Motor der Har­ley-David­son Fami­lie. 2015 kehrt die Fat Boy auf die Lein­wand der Kino­sä­le in dem Film “Ter­mi­na­tor Gene­sis” zurück. 

Das Jahr 2018 brach­te einen gro­ßen Modell­um­schwung mit sich. Har­ley-David­son ver­eint die Dyna und Sof­tail zu einer Modell-Linie. Im Zuge des­sen erlebt die Fat Boy ein gro­ßes Face­lift. Im Ver­gleich zu den Vor­jah­res­mo­del­len (Fat Boy FLSTF/FLSTFS/FLSTFBS) fal­len beson­ders die geän­der­ten Räder, der Fen­der und der brei­te­re Schein­wer­fer optisch auf. Aber nicht nur optisch hat sich viel getan. Aus­ge­stat­tet mit dem neu­en Mil­wau­kee-Eight Motor und einem deut­lich agi­ler gestal­te­ten Rah­men über­zeugt die “neue” Fat Boy mit einem ver­bes­ser­ten Fahr­ge­fühl. Anläss­lich des 30. Jubi­lä­ums wird ein Son­der­mo­dell in limi­tier­ter Edi­ti­on her­aus­ge­bracht. Die­ses Bike fei­ert drei Jahr­zehn­te wuch­tig-fas­zi­nie­ren­den Designs und ver­bin­det des­sen fas­zi­nie­ren­de Neu­in­ter­pre­ta­ti­on mit einer klas­si­schen Har­ley-Lackie­rung in Vivid Black. Ihre Lakes­ter-Leicht­me­tall­voll­schei­ben­rä­der tra­gen mit gefräs­ten Kan­ten ver­se­he­nes Satin Black und der schwar­ze „Mil­wau­kee-Eight 114“-Antriebsstrang ist mit Abde­ckun­gen in Gloss Black aus­ge­stat­tet, wäh­rend die bron­ze­far­be­nen unte­ren Rocker Cover und der Schrift­zug auf dem Timer Cover star­ke Akzen­te set­zen. Har­ley-David­son beschich­te­te die Aus­puff­an­la­ge in Black Onyx, einem robus­ten, durch Bedamp­fung erzeug­ten Finish, das je nach Licht­ein­fall die dar­un­ter lie­gen­de Chrom­schicht sicht­bar wer­den lässt. Schein­wer­fer­ge­häu­se, Len­ker und Fuß­he­bel in Vivid Black und neue, bron­ze­far­be­ne Tank­lo­gos ver­voll­stän­di­gen den düs­te­ren Look, der die­se Maschi­ne von den her­kömm­li­chen „Fat Boy“-Serienmodellen abhebt.  

Gale­rie

Fat Boy: Stil und Funk­tio­nen

Böser, raf­fi­nier­ter und für Dich bereit! Die Fat Boy gilt als Iko­ne der Fat-Cus­tom-Sze­ne. Jetzt mit nied­ri­ge­rem Gewicht als in der letz­ten Genera­ti­on. Das Bike bekommst Du mit dem umwer­fen­den Dreh­mo­ment des Mil­wau­kee-Eight Motors. Wahl­wei­se mit 107 oder 114 Cubic Inch Hub­raum. Wenn Du das Gas auf­reißt, wirst Du den Unter­schied sofort bemer­ken. 

Die ein­drucks­vol­le Optik ver­dankt die Fat Boy FLFB einer Rie­sen­por­ti­on traum­haft geform­tes, sei­di­ges Chrom, den Satin­chrom-Finis­hes. 

Es erwar­tet Dich eine regel­rech­te Dampf­wal­ze! Denn das Fat Boy Motor­rad beein­druckt mit Lakes­ter-Schei­ben­rä­der. Mit 160 mm roll­ten seit jeher die brei­tes­ten Vor­der­rei­fen ab Werk. Die­ser wird mit einem 240-mm-Hin­ter­rei­fen kom­bi­niert. 

Der leis­tungs­star­ke Mil­wau­kee-Eight Big Twin-Motor ist ein sanft lau­fen­der Motor mit erst­klas­si­gem Ansprech­ver­hal­ten und einem Sound, der der See­le ein­fach gut tut. 

Mit den cha­rak­te­ris­ti­schen LED-Front­schein­wer­fer sorgt das Bike für her­vor­ra­gen­de Sicht bei Nacht. 

Der Rah­men des Bikes ent­spricht der klas­si­schen Sof­tail Linie. Die­ser steht in Ver­bin­dung mit nied­ri­gen Gewicht und Sta­bi­li­tät, die Dir ein Fahr­ge­fühl ver­mit­teln, dass Du noch nie zuvor erfah­ren hast! 

Mit der Fat Boy wird Dir die fort­schritt­li­che Fede­rungs­tech­no­lo­gie gebo­ten. Die Per­for­mance einer Car­tridge-Gabel im Racing-Style für redu­zier­tes Gewicht mit linea­ren Dämp­fungs­ei­gen­schaf­ten.

Dank der High Per­for­mance Hin­ter­rad­fe­de­rung ist dyna­mi­sches Kur­ven­fah­ren ange­sagt, wäh­rend das Hard­tail-Design bewahrt wird. 

Tech­ni­sche Daten der FLFB Fat Boy

Alle Sof­tail Typen wer­den vom luft­ge­kühl­ten Mil­wau­kee-Eight V‑Twin mit Dop­pel­zün­dung und ölge­kühl­tem Aus­lass­be­reich ver­baut. Die Har­ley-David­son Sof­tail Fat Boy ist in zwei Motor­va­ri­an­ten erhält­lich: Mil­wau­kee-Eight 107 oder Mil­wau­kee-Eight 114. Der Vier­ven­ti­ler bringt bei der klei­ne­ren Motor­va­ri­an­te einen Hub­raum von 1746 ccm mit. Er ent­wi­ckelt eine Leis­tung von 64 kW (86 PS) und ein maxi­ma­les Dreh­mo­ment von 145 New­ton­me­ter bei 3000 U/min. Die grö­ße­re Motor­va­ri­an­te bringt 1868 ccm mit. Der Motor ent­wi­ckelt eine Leis­tung von 69 kW (93 PS) und ein maxi­ma­les Dreh­mo­ment von 155 New­ton­me­ter bei 3000 U/min. 

Gewichts­tech­nisch wird das Bike mit 304 kg aus­ge­lie­fert. Fahr­be­reit wiegt die Fat Boy 317 kg. Die Sitz­hö­he beträgt unbe­la­den 675 mm. Der Rad­stand beträgt 1.665 mm. Das 18-Zoll-Vor­der­rad ist mit 160/60R Vor­der­rei­fen bestückt. Das 18-Zoll-Hin­ter­rad prä­sen­tiert einen mäch­ti­gen 240/40R Hin­ter­rei­fen. Die maxi­ma­le Schräg­la­ge beträgt 25,6 Grad. Der Kraft­stoff­ver­brauch beträgt 107: 5,5 l/100 km/ 114: 5,6 l/100 km. Das Fahr­werk zeich­net sich aus durch Vier­kol­ben-Fest­sat­tel vor­ne und Zwei­kol­ben schwim­mend gela­gert hin­ten. Die Fel­gen  sind gefräs­te Lakes­ter Alu­guss-Räder.

Böser, raf­fi­nier­ter und für Dich bereit!

Prei­se der FLFB Fat Boy

Die neu­en Fat Boys wer­den in drei unter­schied­li­chen Designs ver­kauft: 

  • Vivid Black
    21.695 €
  • Color
    22.045€
  • Zwei­far­big
    22.435€
  • Limi­tier­te Edi­ti­on
    n.v.

    zum 30. Jubi­lä­um

Die hier ange­ge­be­nen Prei­se ver­ste­hen sich als unver­bind­li­che Preis­emp­feh­lung und beinhal­ten 19% MwSt. Über­füh­rungs­kos­ten und Auf­bau­ser­vice. Der Preis ent­hält 4 Jah­re Garan­tie. Für wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Garan­tie wen­de Dich an uns. Im Ver­gleich zu den ande­ren Softail-Modellen,ist die Fat Boy ver­gleich­bar mit der FXDRS im höhe­ren Preis­seg­ment zu ver­or­ten. 

Die Sof­tail Fami­lie beinhal­tet ins­ge­samt fol­gen­de Model­le dar­un­ter die Har­ley-David­son FLFB Fat Boy und FLFBS Fat Boy 114, FLFBS Fat Boy 114 Anni­ver­s­a­ry:

FXTS Sof­tail Stan­dard, FXBB Street Bob, FXFB Fat Bob, FXFBS Fat Bob 114FXLR Low Rider, FXLRS Low Rider S, FLSB Sport Gli­deFLSL Slim, FXBRS Brea­k­out 114, FLDE Delu­xe, FLFB Fat Boy, FLFBS Fat Boy 114,FLFBS Fat Boy 114, FLHCS Heri­ta­ge Clas­sic 114, FXDR 114.

2009 vs. 2019 – die har­ten Fak­ten

Wir ver­gleich wie sich die tech­ni­schen Daten der Fat Boy in den letz­ten zehn Jah­ren ver­än­dert haben. Die fol­gen­de Tabel­le zeigt Dir einen sau­be­ren Über­blick über die har­ten Fak­ten.

 

2009

2019

Län­ge 2396 mm2370 mm
Sitz­hö­he645 mm675 mm
Tank­in­halt18,9 L18,9 L
Leer­ge­wicht313 kg304 kg
MotorTwin Cam 96B
1584 cm3
Mil­wau­kee Eight 114
1868 cm3
Dreh­mo­ment120 Nm @ 3300 U/min155 Nm @ 3000 U/min
RäderVor­ne: D407F 140/75R 17V
Hin­ten: D407 200/55R17 78V
Vor­ne: 160/60R18 70V Miche­lin Scor­cher
Hin­ten: 240/40R18 79V Miche­lin Scor­cher
Ver­füg­ba­re
Far­ben
Vivid Black, Black Pearl, Pew­ter Pearl, Fla­me Blue Pearl, Black Denim, Red Hot Sun­g­lowVivid Black, Indus­tri­al Gray Denim, Wicked Red, Mid­gnight Blue, Rawhi­de, Indus­tri­al Gray Denim, Black Denim

Vide­os zum the­ma Har­ley-David­son Sof­tail

Noch Fra­gen?

Du hast noch Fra­gen zum The­ma Sof­tail oder Du wür­dest Dich ger­ne sel­ber in den Sat­tel schwin­gen? Ver­ein­ba­re ein­fach einen Ter­min mit unse­ren Exper­ten in August­fehn oder Bre­men und genie­ße schon bald eine Test­fahrt mit unse­rem Vor­füh­rer.

Sascha Kör­te

04489 / 942 592 – 11
[email protected]

Den­nis Brock­ha­ge

0421 / 800 441 – 11
[email protected]

Lust auf eine Pro­be­fahrt?

Schreib uns ein­fach eine Nach­richt oder wen­de dich direkt an einen unse­rer Ansprech­part­ner.