Die neue Helmnorm – ECE-22.06

Das wichtigste in Kürze - ECE-22.06

  • Alle Motorradhelme, die aktuell mit der Norm ECE 22.05 im Umlauf sind, können auch weiterhin getragen werden und sind sicher!
  • Seit Anfang 2021 können Motorradhelme auch nach der neuen Norm ECE 22-06 geprüft und Genehmigungen erteilt werden.
  • Ab 03. Juli 2022 wird dann ausschließlich nach der neuen Norm geprüft.
  • Ab 03. Juli 2023 ist es den Herstellern dann nicht mehr erlaubt, Helme mit der Norm 22-05 zu produzieren.
  • Ältere Helme mit der Norm 22-05, die nach dem Produktionsverbot noch im Umlauf sind, dürfen weiter getragen werden!
  • Auch nach dem 3. Juli 2023 bzw. auch ab 2024 dürfen weiterhin Helme mit der Norm 22-05 ohne „Verfallsdatum“ verkauft und gekauft werden.
  • Es gibt natürlich keine Umtauschpflicht für ältere Helme!

Hier gibt es alle Details - ECE-22.06

Seit dem 3. Juni 2023 ist die neue Helmnorm ECE 22.06 für Motorradhelme in Kraft. Sie ersetzt die bisherige Norm ECE 22.05 und soll die Sicherheit von Motorradfahrern weiter erhöhen.

Die wichtigsten Änderungen der neuen Norm sind:

  • Verbesserte Stoßdämpfung: Die Helme müssen bei einem Aufprall aus verschiedenen Richtungen und Winkeln eine bessere Stoßdämpfung bieten. Dies soll das Risiko von Kopfverletzungen bei einem Unfall verringern.
  • Verstärkter Kinnschutz: Der Kinnschutz der Helme muss nun stärker sein. Dies soll die Gefahr von Verletzungen des Kiefers und der Zähne bei einem Aufprall verringern.
  • Verbesserte Sicht: Die Helmvisiere müssen nun eine bessere Sicht bei Nacht und schlechter Sicht bieten. Dies soll die Sicht des Fahrers verbessern und das Unfallrisiko verringern.
  • Verbesserte Belüftung: Die Helme müssen nun besser belüftet sein. Dies soll den Komfort des Fahrers erhöhen und das Risiko von Überhitzung verringern.

Zusätzlich zu diesen Änderungen wurden auch einige kleinere Anforderungen an die Helme angepasst. So müssen die Helme nun beispielsweise mit einem Label versehen sein, das die wichtigsten Informationen über den Helm enthält.

Die neue Helmnorm ECE 22.06 gilt für alle neuen Motorradhelme, die ab dem 3. Juni 2023 produziert werden. Helme, die nach der alten Norm ECE 22.05 produziert wurden, dürfen weiterhin im Straßenverkehr verwendet werden.

Was bedeutet die neue Norm für dich als Motorradfahrer?

Wenn du einen neuen Motorradhelm kaufen möchtest, solltest du darauf achten, dass er die neue Norm ECE 22.06 erfüllt. So kannst du sicher sein, dass der Helm den höchsten Sicherheitsstandards entspricht.

Wenn du einen alten Helm hast, der nach der Norm ECE 22.05 produziert wurde, kannst du ihn weiterhin im Straßenverkehr verwenden. Allerdings solltest du in Betracht ziehen, einen neuen Helm zu kaufen, wenn er älter als fünf Jahre ist. Denn mit der Zeit kann die Schutzwirkung des Helms nachlassen.

Fazit

Die neue Helmnorm ECE 22.06 ist ein wichtiger Schritt zur Verbesserung der Sicherheit von Motorradfahrern. Die neuen Anforderungen an die Helme sollen das Risiko von Kopfverletzungen bei einem Unfall verringern.

Wenn du Motorrad fährst, ist es wichtig, einen sicheren Helm zu tragen. Ein Helm, der der neuen Norm ECE 22.06 entspricht, ist die beste Wahl für deine Sicherheit.

Passt Dein Helm?

Doppel D-Ring Verschluss

Noch Fragen?

Du hast Fragen zum Thema Bekleidung und Accessoires? Sprich einfach mit unseren Experten in Augustfehn oder Stuhr und lasse Dir alle Fragen rund um die Themen Bekleidung und Accessoires beantworten.

Bekleidung - Sabine Hullmann

Sabine Hullmann

Augustfehn
04489 / 942 592 20
[email protected]

Bekleidung - Hannelore Schmidt

Hanelore Schmidt

Augustfehn
04489 / 942 592 – 21
[email protected]

Bekleidung - Claudia Feye

Claudia Feye

Stuhr
0421 / 800 441 – 22
[email protected]

Team-Bremen_Bianka-Rutz

Bianka Rutz

Stuhr
0421 / 800 441 – 21
[email protected]

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern!

Das könnte dir auch noch gefallen