Harley´s neu­er Motor, der Mil­wau­kee-Eight

Mit dem von Grund auf neu ent­wi­ckel­ten Mil­wau­kee-Eight stellt Har­ley-David­son® die neun­te Big Twin Moto­ren­ge­nera­ti­on in der Geschich­te des Unter­neh­mens vor. Bei einem Plus an Leis­tung und einem in jeder Hin­sicht begeis­tern­den Motor­rad-Erleb­nis für Fah­rer und Bei­fah­rer ist es Har­ley-David­son mit dem neu­en Mil­wau­kee-Eight gelun­gen, den cha­rak­te­ris­ti­schen Look, den mar­kan­ten Sound und die typi­sche Leis­tungs­ent­fal­tung sei­ner legen­dä­ren Vor­gän­ger in vol­lem Umfang zu bewah­ren. Der neu kon­stru­ier­te Motor zeigt sich aber dreh­freu­di­ger sowie elas­ti­scher und weist einen noch ange­neh­me­ren Klang auf. Er ver­braucht zudem weni­ger Kraft­stoff, läuft geschmei­di­ger und bie­tet das unver­kenn­ba­re Fahr­ge­fühl eines ech­ten Har­ley-David­son Tou­ring Trieb­werks in nie gekann­ter Aus­prä­gung.
Der neue Mil­wau­kee-Eight Motor kommt 2017 in allen Har­ley-David­son Tou­ring Model­len und in den Trikes zum Ein­satz. Er wird in zwei Hub­raum­ka­te­go­rien und in drei Vari­an­ten her­ge­stellt. Bei allen Vari­an­ten sind die Aus­lass­ven­ti­le flüs­sig­keits­ge­kühlt. Als Medi­um kommt je nach Ver­si­on Motor­öl oder Kühl­flüs­sig­keit zum Ein­satz.

Mil­wau­kee-Eight 107 (107 Kubik­zoll, 1.745 cm³, Motor­öl als Kühl­me­di­um)
für die Model­le Street Gli­de® Spe­cial, Road Gli­de Spe­cial®, Road King®, Road King® Clas­sic und Free­whee­ler®

Twin-Coo­led™ Mil­wau­kee-Eight 107 (107 Kubik­zoll, 1.745 cm³, Kühl­flüs­sig­keit als Kühl­me­di­um) mit
für die Model­le Ultra Limi­ted, Ultra Limi­ted Low, Road Gli­de® Ultra und Tri Gli­de® Ultra.

Twin-Coo­led Mil­wau­kee-Eight 114 (114 Kubik­zoll, 1.868 cm³, Kühl­flüs­sig­keit als Kühl­me­di­um)
für die Model­le CVO Limi­ted und CVO Street Gli­de®.

MY17 Key Feature. Touring Road King FLHR
MY17 Key Fea­ture. Tou­ring Road King FLHR

Mehr Leis­tung
Der Mil­wau­kee-Eight Motor setzt je nach Modell bis zu elf Pro­zent mehr Dreh­mo­ment frei als sein jewei­li­ger Vor­gän­ger. Über den erhöh­ten Hub­raum hin­aus weist der Mil­wau­kee-Eight ein höhe­res Ver­dich­tungs­ver­hält­nis sowie Vier­ven­til-Zylin­der­köp­fe mit einem um 50 Pro­zent höhe­ren Gas­durch­satz auf. Dank des hydrau­li­schen Ven­til­spiel­aus­gleichs ent­fällt der Ven­til­ser­vice. Eine Dop­pel­zün­dung erhöht die Effi­zi­enz der Ver­bren­nung. Die ket­ten­ge­trie­be­ne ein­zel­ne Nocken­wel­le ist leich­ter, mecha­nisch weni­ger auf­wän­dig und erzeugt weni­ger Rei­bung und Geräu­sche als die bis­lang ver­wen­de­ten zwei Nocken­wel­len.

Bes­se­re Beschleu­ni­gung
Das Gewicht des neu­en Mil­wau­kee-Eight ist in etwa iden­tisch mit sei­nem jewei­li­gen Vor­gän­ger. Ent­spre­chend kommt sei­ne zusätz­li­che Leis­tung unmit­tel­bar den Fahr­leis­tun­gen zugu­te.

  • Die Model­le mit Mil­wau­kee-Eight 107 beschleu­ni­gen um elf Pro­zent schnel­ler von 0 auf 100 km/h, was im Direkt­ver­gleich zwei bis drei Motor­rad­län­gen ent­spricht. Zugleich wei­sen sie im höchs­ten Gang einen um eben­falls elf Pro­zent kraft­vol­le­ren Durch­zug von 100 auf 130 km/h auf, was ein bis zwei Motor­rad­län­gen gegen­über dem High Out­put Twin Cam 103
  • Der Mil­wau­kee-Eight 114 beschert den damit aus­ge­stat­te­ten CVO Model­len eine um acht Pro­zent bes­se­re Beschleu­ni­gung von 0 auf 100 km/h und einen um zwölf Pro­zent stär­ke­ren Durch­zug von 100 auf 130 km/h als der vor­her ver­wen­de­te Twin Cam 110™.

Weni­ger Ver­brauch
Dank der erhöh­ten Effi­zi­enz von Gas­durch­satz und Ver­bren­nung – nicht zuletzt infol­ge der neu­en Dop­pel­zün­dung – erreicht der neue Mil­wau­kee-Eight gerin­ge­re Ver­brauchs­wer­te, mit denen auch ent­spre­chend höhe­re Reich­wei­ten ein­her­ge­hen.

Abwär­me-Manage­ment
Der Mil­wau­kee-Eight bie­tet Fah­rer und Bei­fah­rer dank ver­rin­ger­ter Wär­me­ab­strah­lung, ver­bes­ser­ter Wär­me-Abwei­sung und eines neu kon­stru­ier­ten Abgas­sys­tems ein Plus an ther­mi­schem Kom­fort. Die unter­schied­li­chen Aus­füh­run­gen des Mil­wau­kee-Eight setz­ten dabei auf die opti­ma­le Kühl­stra­te­gie für die jewei­li­gen Model­le: Die Zylin­der­köp­fe wer­den ent­we­der durch Öl oder Kühl­flüs­sig­keit gekühlt. Neue Klopf­sen­so­ren für jeden Zylin­der gestat­ten zugleich eine prä­zi­se­re Rege­lung des Zünd­zeit­punkts. Die geän­der­te Füh­rung des hin­te­ren Krüm­mers trägt im Ver­bund mit dem neu posi­tio­nier­ten Kata­ly­sa­tor dazu bei, den Bei­fah­rer noch effi­zi­en­ter vor Abwär­me zu schüt­zen. Zugleich wur­de die Leer­lauf­dreh­zahl von rund 1000 U/min auf 850 U/min redu­ziert.

Schlan­ke­re Form
Eine schlan­ke­re Prim­är­an­triebs-Abde­ckung und ein fla­che­rer Luft­fil­ter­de­ckel ver­schaf­fen dem Fah­rer im Bereich des Motors ein Plus an Bein­frei­heit und sor­gen damit zugleich für einen ver­bes­ser­ten Boden­kon­takt. Alle Model­le mit dem neu­en Mil­wau­kee-Eight sind mit einer hydrau­lisch unter­stütz­ten Slip­per-Kupp­lung aus­ge­stat­tet, wel­che die Hand­kraft am Kupp­lungs­he­bel um wei­te­re sie­ben Pro­zent her­ab­setzt.

Redu­zier­te Vibra­tio­nen
Der Mil­wau­kee-Eight ist in Gum­mi gela­gert und weist eine Aus­gleichs­wel­le auf, die im Leer­lauf die Schwin­gun­gen ers­ter Ord­nung zu 75 Pro­zent redu­ziert. Damit ver­mit­telt auch der neue Motor im Stand das klas­si­sche Pul­sie­ren eines ech­ten Har­ley® V‑Twins, wäh­rend Fah­rer und Bei­fah­rer bei höhe­ren Dreh­zah­len zugleich von geschmei­di­ger Lauf­kul­tur pro­fi­tie­ren.

Noch ange­neh­me­rer Sound
Leich­te­re Ven­ti­le, eine ein­zel­ne Nocken­wel­le sowie opti­mier­te Motor­de­ckel und Antriebs­kom­po­nen­ten tra­gen beim Mil­wau­kee-Eight dazu bei, das mecha­ni­sche Geräuschauf­kom­men des Antriebs­strangs wei­ter zu ver­rin­gern. Auch der neue Ansaug­trakt und der Luft­fil­ter zeich­nen sich bei hohem Luft­durch­satz durch ein noch wei­ter redu­zier­tes Ansaug­ge­räusch­ni­veau aus. Im Ergeb­nis läuft der neue Motor mecha­nisch noch lei­ser, so dass der typi­sche Aus­puffsound eines ech­ten Har­ley-David­son Big Twins bes­ser denn je zur Gel­tung kommt.

Neu­es Moto­ren-Design
Das schlan­ke, moder­ne Design des Mil­wau­kee-Eight steht ganz im Geis­te tra­di­tio­nel­ler Big Twins von Har­ley-David­son.
Die Kipp­he­bel­ab­de­ckun­gen span­nen sich gera­de­zu mus­ku­lös über die Zylin­der­köp­fe. Erst­mals seit dem klas­si­schen Knuck­lehead stellt das Design der Kipp­he­bel-Abde­ckun­gen wie­der einen Bezug zu den mecha­ni­schen Vor­gän­gen her, die sich dar­un­ter abspie­len. Zugleich fal­len sie groß und mas­siv aus. Vom Fah­rer­sitz sieht man daher beim Blick nach unten ein­fach mehr von die­sem attrak­tiv gestal­te­ten Motor.
Wer die neu­en Har­ley-David­son® Tou­ring Model­le für das Jahr 2017 selbst erle­ben will, besucht uns ab Ende Sep­tem­ber, um eine Pro­be­fahrt zu machen.

Tech­ni­sche Daten

Mil­wau­kee Eight 107 Mil­wau­kee Eight 114
Motor­kon­zept 45 Grad V2 45 Grad V2
Hub­raum 1745 cm3 1868 cm3
Boh­rung x Hub 100,0 x 111,1 mm 102,0 x 114,3 mm
Ven­ti­le pro Zylin­der vier vier
Ven­til­spiel­aus­gleich hydrau­lisch hydrau­lisch
Aus­lass­ven­ti­le flüs­sig­keits­ge­kühlt mit Motor­öl oder Kühl­flüs­sig­keit* mit Kühl­flüs­sig­keit
Ven­til­steue­rung ohv, eine Nocken­wel­le ohv, eine Nocken­wel­le
Max. Leis­tung* kW (PS)/U/min 67 (91)/5450 75 (102)/5250
Max. Dreh­mo­ment* U/min 153/3250 166/3250

* je nach Ver­si­on

 

Mil­wau­kee-Eight und Twin Cam im Ver­gleich

Mil­wau­kee-Eight 107 / 114 Twin Cam 103 / 110
Motor­kon­zept 45 Grad V2 45 Grad V2
Hub­raum 1745 cm³ / 1868 cm³ 1690 cm³ / 1801 cm³
Boh­rung x Hub  100,0 x 111,1 mm / 102,0 x 114,3 mm  98,4 x 111,1 mm / 101,6 x 111,1 mm
Ven­ti­le pro Zylin­der  vier  zwei
Ven­til­steue­rung ohv, eine Nocken­wel­le  ohv, zwei Nocken­wel­le
Ven­til­spiel­aus­gleich hydrau­lisch  hydrau­lisch
Pre­cisi­on Coo­ling Motor­öl oder Kühl­flüs­sig­keit  bei bestimm­ten Model­len (Kühl­flüs­sig­keit
Ver­dich­tungs­ver­hält­nis 10:1 / 10,5:1  9,7:1 / 9,2:1
Max. Leis­tung kW (PS)/U/min  97 (91)/5450 / 75 (102)/5250  64 (87)/5020*** / 72 (98)/5010
Max. Dreh­mo­ment U/min  153/3250 / 166/3250  138/3500*** / 156/3750

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern!

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on email

Das könnte dir auch noch gefallen

Low Rider S Trip­le

Wir haben uns in Stuhr drei Low Rider S geschnappt und ein biss­chen mit der Farb­pa­let­te gespielt. Unse­re Wahl fiel auf Oran­ge, Rot und Tür­kis.

Weiterlesen »

We are the Cham­pions

Die Har­­ley-Davi­d­­son Heri­ta­ge Clas­sic 114 meis­ter­te sou­ve­rän einen 50.000-Kilometer-Marathon Wenn ein Bike zwei Jah­re lang von pro­fes­sio­nel­len Motor­rad­jour­na­lis­ten bewegt wird, ist Schon­gang ein Fremd­wort. Im

Weiterlesen »