Helm abnehmen? Ersthelfer beim Motorradunfall

Vor kurzem war es wieder soweit und bei uns in der Firma stand die regelmäßige Schulung zum betrieblichen Ersthelfer an. Gerade für uns Motorradfahrer, eigentlich für jeden, ist es sehr wichtig das Wissen regelmäßig aufzufrischen.
Wir haben den Besuch des DRK zum Anlass genommen und wollen mit dem Mythos „Helm abnehmen“ aufräumen und Dir nützliche Tipps und Tricks mit auf den Weg geben.

Helmabnahme – Helm abnehmen oder anlassen?

Ob der Helm abgenommen werden soll oder nicht galt lange Zeit als umstritten und noch heute hört man oft die Meinung dass der Helm nicht abgenommen werden soll.
Heutiger Standard ist es aber den Helm abzunehmen, besonders wenn

  • Der Motoradfahrer bewusstlos ist
  • Die Vitalfunktionen beeinträchtigt sind (Atemstillstand, Kreislaufstillstand)
  • Wenn Erstickungsgefahr besteht, da Blut oder Erbrochenes aus dem Mund rinnt

Denn nur wenn der Helm abgenommen wurde können die erforderlichen, lebensrettenden Maßnahmen ergriffen werden.

Allerdings! Ist der Motorradfahrer bei Bewusstsein und Ansprechbar, bleibt die Entscheidung darüber beim Betroffenen.

Helmabnahme – Wie nehme ich den Helm bei einem Unfall richtig ab?

Im Idealfall wird der Helm durch zwei Ersthelfer abgenommen. Das ausziehen des Helms sollte wie folgt vonstattengehen.

Einer der Ersthelfer kniet oberhalb des Betroffenen und sorgt für die Stabilisierung des Halses.

Der zweite Helfer kniet seitlich am Kopf des Betroffenen, klappt das Visier des Helmes hoch und löst denn den Kinnriemen.

Der erster Helfer zieht vorsichtig den Helm nach oben.

Der zweite Helfer sorgt weiterhin für die Stabilisierung des Kopfes und der Halswirbelsäule.

Der erste Helfer stabilisiert mit seinen Händen den Kopf des Betroffenen.

Der zweite Helfer beugt den Kopf des Betroffenen nackenwärts und kontrolliert die Atmung.

Grundsätzliche Infos für Ersthelfer

Bei einem Unfall sind in der Regel zwei Dinge als Ersthelfer ganz Essentiell.

  1. Unfallstelle Absichern
    Als Ersthelfer sollte immer zunächst die Unfallstelle abgesichert und kenntlich gemacht werden. Das Schütz den Ersthelfer und beugt Folgeunfällen vor.
  2. Notruf absetzten
    Nach dem Absichern der Unfallstelle ist ein Notruf abzusetzen.
    Unter 112 oder 911

Hat dir der Beitrag gefallen? Dann teile ihn gern!

Das könnte dir auch noch gefallen