Welches Öl gehört in deine Harley-Davidson

Das Motoröl ist ein wesentlicher Faktor für die Leistung und Lebensdauer des Motors. Bitte immer die korrekte Ölgüteklasse für die niedrigste vor dem Ölwechsel zu erwartende Temperatur verwenden.

Motoröle immer bei warmem Motor messen.
Gemessen werden, bis auf die Street und V-Rod Modelle, alle Modelle auf dem Seitenständer.
Hierzu befindet sich ein kleiner Vermerk auf dem jeweiligen Peilstab.
V-Rod und Street Modelle werden in gerader Position gemessen.

Die Differenz zwischen minimaler und maximaler Füllmenge beträgt 0,9 Liter. Bitte nicht bis zum Maximum auffüllen und/ oder „wahllos“ Schmiermittelmarken wechseln.

Die empfohlene Viskosität lautet nach Gütereihenfolge: 20W50, 15W40, 10W40.
Wir empfehlen die dauerhafte Verwendung von original Harley-Davidson Ölen.

Welche Öle wir für deine Harley-Davidson empfehlen und wie viel Öl bei einem Ölwechsel benötigt wird zeigt die folgenden Tabelle.

 

Modellreihe Motoröl Getriebe-/ Primäröl
  HD-360 Genuine SAE 20W-50 Harley-Davidson Formula+
Sportster ~ 2,8 Liter Gesamt ~ 1,0 Liter
Dyna ~ 2,8 Liter Jeweils ~ 1,0 Liter
Softail ~ 2,8 Liter Jeweils ~ 1,0 Liter
Touring ~ 3,8 Liter Jeweils ~ 1,0 Liter
  Harley Davidson Syn3 Full Synthetic SAE 20W-50  
CVO Füllmenge entsprechend Modellreihe Füllmenge entsprechend Modellreihe
V-Rod ~ 4,8 Liter Wird durch das Motorenöl geschmiert

 

Sportster Modelle besitzen einen gemeinsamen Tank für Getriebe- und Primäröl. Alle weiteren Modelle besitzen jeweils einen seperaten Getriebe- und Primäröltank.

Alle Angaben sind Modell- und Baujahrspezifisch. Für die obigen Angaben übernehmen wir keinerlei Gewähr.

 

Häufig Gestellte Fragen (FAQ)

 

Wie häufig sollte ich das Motoröl meines
Motorrads wechseln?
Sie sollten das Motoröl und den Ölfilter bei dem ersten
Wartungsintervall von 1000 Meilen und danach bei
jedem Wartungsintervall von 5000 Meilen wechseln.
Wenn Sie das Motorrad stark beanspruchen, in sehr
staubiger Umgebung unterwegs sind oder ständig
bei kalten Witterungsbedingungen fahren, sollten
Sie das Motoröl und den Filter häufiger wechseln.
Sie sollten das Motoröl und den Filter immer vor der
Wintereinlagerung wechseln (und vor jeder längeren
Standzeit), so dass das Motoröl während dieser Zeit
sauber und frei von Rückständen ist.

Kann ich die Zeit zwischen den Ölwechseln durch
Austausch des Filters verlängern?
NEIN! Die Aufgabe des Ölfilters ist, Staub, Ruß und
andere Feststoffe zu entfernen. Filter können kein
Wasser, Benzin oder Säuren entfernen und können
nicht die Aufgabe von Öladditiven übernehmen, wenn
diese verbraucht sind. Sie sollten das Motorradöl und
den Ölfilter bei dem ersten Wartungsintervall von
1000 Meilen und danach bei jedem Wartungsintervall
von 5000 Meilen oder vor der Überwinterung bzw. vor
längeren Standzeiten wechseln.

Welchen Viskositätsgrad sollte ich für
meine Harley verwenden?
Der empfohlene Viskositätsgrad für alle
Temperaturbedingungen ist SAE 20W50 Harley-
Davidson® Motorradöl. SAE 50 H-D® Motorradöl ist
bei Umgebungstemperaturen von 60‑80 °F einsetzbar,
SAE 60 H-D Motorradöl über 80 °F. SAE 20W50 deckt
den breitesten Betriebstemperaturbereich ab.oel