Harley-Davidson Softail
Fat Bob FXFB/FXFBS

AGGRESSIVER LOOK – AGILES FAHREN!

Wie stellen wir uns das perfekte Fluchtfahrzeug in der Apokalypse vor? Und womit fährt man eine Horde Zombies über den Haufen, die sich einem in den Weg stellt? Das Muscle-Bike mit besonders böser Optik beantwortet Dir diese Fragen!

Die Harley-Davidson Fat Bob debütierte das erste mal im Jahr 2008 als Harley-Davidson Dyna Fat Bob FXDF und gehört seitdem zu einem der erfolgreichsten Modelle der Harley Modellfamilie. Wir stellen Dir das Bike vor und geben Dir Einblicke in Vergangenheit und Gegenwart des beliebten Bikes.

Von FXDF zu FXFB – eine bewegte Reise

In ihrem Erscheinungsjahr 2008 läuft die Fat Bob mit dem, zu der Zeit in allen Dyna Modellen verbauten, 1.584 cm3 Twin Cam 96 Motor. Dieser steht im Zentrum des Designs. Groß, vibrationsentkoppelt und mit vielen Chromedetails entfaltet er hier sein volles Potenzial. Harley-Davidson geht mit der Fat Bob neue Wege und verbaut erstmalig einen Doppelscheinwerfer an einem seiner Modelle. Bis heute ist die Fat Bob das einzige Modell mit dieser Art Scheinwerfer, dies fördert den besonderen Look und Wiedererkennungswert des Bikes aus Milwaukee.

Das erste große „Umstyling“ erfährt die Fat Bob im Jahr 2014. Ein gänzlich überarbeitetes Heck sorgt, im ersten Moment, für viel Unmut bei allen eingefleischten Fat Bob Fans. Dieses verfliegt in der Regel aber schnell nach einer ersten Probefahrt mit dem neuen Design. Durch die neue Sitzposition und den neuen Twin Cam 103 Motor ist die Fat Bob noch agiler geworden und unterstreicht erneut ihren aggressiven Look. Dieser wird auch durch das deutlich dunklere Design gefördert. Motor, Luftfilter und Felgen sind nur einige der schwarz eingefärbten Teile.

Zehn Jahre nach Erscheinen der Fat Bob wird die Dyna Baureihe in die Softail Baureihe aufgenommen und bekommt erneut ein neues Aussehen. Aus FXDF wird so die neue Harley-Davidson Softail Fat Bob FXFB . Durch den völlig überarbeiteten Softail-Rahmen bekommt die Fat Bob deutlich mehr Schräglagenfreiheit. Ein etwas erhöhter Schwerpunkt bringt dem Bike zusätzliche Agilität und erleichtert das Handling. Im neuen Modell wird auch erstmals der neue Milwaukee Eight Motor verbaut. Mit 1745 cm3 Leistung und der zusätzlich gewonnen Schräglagenfreiheit wird die Fat Bob endgültig zum aggressiven Kurvenräuber.

Galerie

Fat Bob: Stil und Funktionen

Wage Dich mit der Fat Bob auf ein neues Terrain! Für ein präzises Handling sorgt die Upside-Down-Gabel. Die Leistung bringt der Milwaukee-Eight Motor auf den Asphalt. Um diese Performance bei Bedarf in Zaum zu halten, lässt sich die kraftvolle Doppelscheibenbremse vorne einsetzen. 

Die Fat Bob ist mit einer leistungsstarken 2-In-1-Auspuffanlage ausgestattet. Optisch überzeugt die ansteigende Auspuffanlage mit einem Custom-Kontrastfinish. 

Für den optimalen Grip sorgen auffällige Aluminiumräder, die mit breiten, aggressiven Reifen bestückt sind. Diese Kombination vereint Stil und Funktion bei diesem Softail-Modell.    

Der Milwaukee-Eight Big Twin-Motor ist für die Fat Bob wahlweise mit 107 oder 114 Cubic Inch Hubraum zu haben. Auch für die Fat Boy lässt sich zwischen den zwei Motoren wählen. Egal ob Du Dich für die FXFB Fat Bob 107 oder FXFBS Fat Bob 114 entscheidest, der Motor ist leistungsstark und überzeugt mit sanftem Lauf und erstklassigem Ansprechverhalten. On Top bietet Dir der Motor einen Sound, der der Seele einfach gut tut.  

Tagsüber wird die Fat Bob mit ihrer LED-Beleuchtung im auffälligen Design alle Blicke auf sich richten. Nachts sorgt der charakteristische Scheinwerfer für bessere Sicht. 

Für ein schnelleres Einlenken, für eine bessere Brems-Performance und für ein optimiertes Handling, sorgt nun eine Upside-Down-Telegabel im Rennsport-Stil mit Single-Cartridge-Technologie.  

Technische Daten der Fat Bob

Die Harley-Davidson Fat Bob weist zwei unterschiedliche Modelle auf: Die Fat Bob FXFB mit dem Milwaukee-Eight 107 Motor und die Fat Bob FXFBS mit dem Milwaukee-Eight 114 Motor. Beide Motorvarianten sind mit Doppelzündung und ölgekühltem Auslassbereich ausgestattet. 

Der Vierventiler (107) besitzt einen Hubraum von 1746 ccm. Der Motor entwickelt eine Leistung von 62 kW (83 PS) und ein maximales Drehmoment von 145 Newtonmeter bei 3250 U/min. 

Der Vierventiler (114) besitzt einen Hubraum von 1868 ccm und zählt zu den leistungsstärkeren Modellen. Der Motor entwickelt eine Leistung von 69 kW (93 PS) und ein maximales Drehmoment von 155 Newtonmeter bei 3000 U/min. 

Gewichtstechnisch wird das Bike mit 296 kg ausgeliefert (ohne Tankinhalt und weiteren Flüssigkeiten). Fahrbereit wiegt die Fat Bob 306 kg. Die Sitzhöhe beträgt unbeladen 710 mm. Der Radstand beträgt 1.615 mm. Das 16,7-Zoll-Vorderrad ist mit 150/80 Vorderreifen bestückt. Das 16,7-Zoll-Hinterrad präsentiert einen 180/70B Hinterreifen. Die maximale Schräglage beträgt 32 Grad. Hiermit reiht sich die Fat Bob zu den Modellen der Softail-Familie ein, die viel Schräglagenfreiheit ermöglichen. Der Kraftstoffverbrauch beträgt 5,4 l/100 km. Das Fahrwerk zeichnet sich aus durch Vierkolben-Festsattel vorne und Zweikolben schwimmend gelagert hinten. Die Felgen sind Denim Black gehalten. Der Struktur-Aluguss mit lasergeätzten Grafiken veredeln die Räder der Fat Bob.

Aggressiv, leistungsstark und für Dich bereit!

Preise der Fat Bob

Fat Bob FXFB mit dem Milwaukee-Eight 107: 

Nur bis Modelljahr 2020

  • Vivid Black
    17.695 €
  • Color
    18.045€

Fat Bob FXFB mit dem Milwaukee-Eight 114:

  • Vivid Black
    19.195€
  • Color
    19.545€
  • Custom Color
    -

Die hier angegebenen Preise verstehen sich als unverbindliche Preisempfehlung und beinhalten 19% MwSt. Überführungskosten und Aufbauservice. Der Preis enthält 4 Jahre Garantie. Für weitere Informationen zur Garantie wende Dich an uns. Im Vergleich zu den anderen Softail-Modellen, ist die Fat Bob vergleichbar mit der Sport Glide im mittleren Preissegment zu verorten. 

Die Softail Familie beinhaltet insgesamt folgende Modelle darunter die Harley-Davidson Fat Bob:

FXTS Softail Standard, FXBB Street Bob, FXFB Fat Bob, FXFBS Fat Bob 114FXLR Low Rider, FXLRS Low Rider S, FLSB Sport GlideFLSL Slim, FXBRS Breakout 114, FLDE Deluxe, FLFB Fat Boy, FLFBS Fat Boy 114,FLFBS Fat Boy 114, FLHCS Heritage Classic 114, FXDR 114.

Softail Fat Bob 2020 Umbau

Videos zur Harley-Davidson Softail Fat Bob

Noch Fragen?

Du hast Fragen zum Thema? Sprich einfach mit unseren Experten in Augustfehn oder Stuhr und lasse Dir alle Fragen rund um die Themen Fahrzeugverkauf, Versicherung & Finanzierung beantworten.

Ansprechpartner Augustfehn

Sascha Körte

04489 / 942 592 – 11
[email protected]

AXel Nordmann

04489 / 942 592 – 12
[email protected]

Jona von Seggern

04489 / 942 592 – 13
[email protected]

Ansprechpartner Stuhr

Dennis brockhage

0421 / 800 441 – 11
[email protected]

Alex Beußel

0421 / 800 441 – 13
[email protected]

Malte Kreke

0421 / 800 441 – 12
[email protected]

Lust auf eine Probefahrt?

Schreib uns einfach eine Nachricht oder wende dich direkt an einen unserer Ansprechpartner.